Banner Logo Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung
 
 

Aktuelles

 

Beim KAB-Studientag "Chancen und Gefahren für die Demokratie" am Samstag, den 20. Oktober 2018 in St. Pölten laden wir zu zwei Vorträgen ein.
"Durch digitale Medien" - Ingrid Brodnig beschäftigt sich intensiv mit Lügen und Hass im Internet. „Fake News“, Hetze und Hasspostings scheinen immer häufiger in sozialen
Medien zu kursieren. Falschmeldungen im Internet sind oft sehr gut gemacht. Es gibt aber Möglichkeiten, sie zu erkennen.

"Durch die Digitalisierung in der Arbeitswelt" - Stephan Schulmeister übt seit vielen Jahren Kritik am Neoliberalismus. Der Neoliberalismus, für Schulmeister die größte Gegenaufklärung der
Geschichte, dominiert das ökonomische Denken der Eliten und lässt keine Alternativen zu.

>> Download Einladung

 
 

In gewohnter Weise begleitete uns Karl Ebner, perfekt vorbereitet durch das Burgenland. Wir fuhren vom Norden in den Süden und konnten uns von der Schönheit und Unterschiedlichkeit dieses Bundeslandes überzeugen. Vom flachen Seengebiet über die Weinberge, zu dicht bewaldeten Hügellandschaften. Der erste Besuch galt der Burg Forchtenstein. Diese Burg wurde nie von Feinden eingenommen, daher ist sie ziemlich unversehrt geblieben. Wir erfuhren viel über das Fürstengeschlecht Esterhazy und haben große Waffenansammlungen besichtigt.
Nächste Station war ein Besuch in Schattendorf, wo wir in der Schuhmühle, eine wunderbar renovierte Mühle, die auch als Veranstaltungszentrum genützt wird, vom ehemaligen Bürgermeister empfangen wurden. Er erklärte uns die Geschichte, wie es zu den Schüssen in Schattendorf gekommen ist, wo 1927 zwei unschuldige Menschen getötet wurden.
Das Felsenmuseum in Berndorf, war unser Ziel am zweiten Tag. Hier konnten wir den unterirdischen Stollen besichtigen wo jahrelang Serpentin abgebaut wurde. Im Museum konnten wir Kunstwerke und den wunderschönen Steinschmuck u.v.a. aus Serpentin besichtigen.