Banner Logo Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung
 
 

Freier Sonntag - Zeit die zählt!

Anlässlich des „Internationalen Tag des freien Sonntags“ am 3. März befragte die Allianz für den freien Sonntag (www.freiersonntag.at) mehrere VertreterInnen der im Parlament vertretenen politischen Parteien zu ihren Ansichten rund um die Thematik des arbeitsfreien Sonntags. Die Fragen bezogen sich auf den Wert des arbeitsfreien Sonntags an sich, die gesellschaftlichen Kosten bei etwaiger Abschaffung des arbeitsfreien Sonntags und die Bedeutung das Sonntags für die Organisation von Ehrenämtern und Freiwilligenorganisationen. Drei Parteien (Die Grünen, ÖVP und SPÖ) antworteten, FPÖ und NEOS ließen die Chance zur Positionierung aus. Der komplette Wortlaut ist auf unseren Social Media Kanälen einsehbar (facebook: @arbeitsfreier.Sonntag bzw. instagram: @meinsonntag). 

Die Vertreter der Grünen, ÖVP und SPÖ waren sich in der Wichtigkeit der Beibehaltung des arbeitsfreien Sonntags einig und bestätigten damit den Auftrag der Sonntagsallianz, die sich mit ihren über 50 Mitgliedsorganisationen aus allen Bereichen der Gesellschaft seit fast 20 Jahren dafür einsetzt. 

Neben der Wichtigkeit von Entschleunigung und die Entlastung der Umwelt durch die Verkehrsberuhigung am Sonntag wurde auch der gesellschaftliche Wert dieses letzten, gemeinsamen freien Tages von allen Befragten anerkannt. 

Für die Sonntagsallianz, die seit Oktober die online Kampagne  „Der Sonntag gehört mir!“ führt, sind die Antworten erfreulich und zeigen, dass der freie Sonntag quer über die Parteigrenzen hinweg als „Kulturgut“ erkannt wird. Gerade die Umwelt- und Gesundheitsargumente sind es auch, die heute vorrangig diskutiert werden müssen. Und auch der Umstand, dass viele Organisationen auf Ehrenamt und Freiwilligenarbeit basieren – und damit den Sonntag für ihre Koordination dringend brauchen -  muss klar ausgesprochen werden. Nicht zuletzt ist der Sonntag traditionell ein Feier-Tag und wichtig für die Religionsausübung. Dazu äußerte sich im Rahmen der Kampagne auch Kardinal Christoph Schönborn, der meinte: 

„Der freie Sonntag hat mit der Seele des Menschen zu tun, mit seinem Wohl und seinem Glück zu tun. Das darf nicht dem Wettbewerb geopfert werden. Der Sonntag ist für Christen nicht nur ein Tag, an dem zufällig Gottesdienst gefeiert wird: Er ist wirklich der ‘Tag des Herrn’. Die Sonntagsmesse ist Höhepunkt, Mitte und Quelle des christlichen Lebens.“

Die Petition der Sonntagsallianz für die unbedingte Beibehaltung des arbeitsfreien Sonntags für möglichst viele Menschen kann online unterstützt werden: https://www.freiersonntag.at/unterstuetze-uns/