Banner Logo Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung
 
 

Emmaus

 

Kürzlich traf sich das Kuratorium des Diözesanen Arbeitslosenfonds in der Cityfarm der Emmausgemeinschaft in St. Pölten. Das Kuratorium kommt zweimal jährlich zusammen, um über die eingegangenen Ansuchen zu beraten. Im Jahr 2015 konnten Projekt für Arbeit suchende Menschen mit insgesamt € 25 718,51 gefördert werden. In der CityFarm traf man sich, weil im Jahr 2014 und auch 2015 ein Teil des Geldes für die Neuanschaffung eines Folientunnels verwendet wurde. Die Kuratoriumsmitglieder konnten sich von der sinnvollen Verwendung der Gelder überzeugen.

Das Kuratorium des Arbeitslosenfonds konnte sich gemeinsam mit der Leitung der Emmausgemeinschaft und CityFarm von der sinnvollen Investition überzeugen.
 

ARBEIT-WOHNUNG-HOFFNUNG für Menschen in schwierigen Lebensituationen

 

St. Pölten, 28.06.2013 (dsp) Die St. Pöltner Emmaus-Gemeinschaft wirbt um Patenschaften für junge Flüchtlinge. Seit einem Jahr gibt es dieses Projekt und „es hat sich bestens bewährt“, betont Bernhard Herzberger, Pressesprecher der karitativen Einrichtung. Die Burschen freuen sich über jegliche Art von Integration in Österreich, heißt es von Emmaus. Deshalb suchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohngruppe nun österreichische Familien, die Patenschaften für die aus Afghanistan stammenden Kinder und Jugendlichen zu übernehmen.

Junge Flüchtlinge: Emmaus wirbt um Patenschaften
 

St. Pölten, 27.05.2013 (dsp) Mit dem Spatenstich von Soziallandesrätin Barbara Schwarz beginnen am 27. Mai 2013 die Bauarbeiten zur Realisierung des Emmaus-Synergiezentrums am Standort St. Pölten-Viehofen. Neue Wohngruppen und Arbeitsplätze (Aufstockung von 110 auf etwa 130 Beschäftigte am Standort Viehofen) sind im Entstehen. Landesrätin Schwarz sieht die Unterstützung durch das Land Niederösterreich auch als gesellschaftspolitische Herausforderung: „Im Blick zurück werden uns zukünftige Generationen auch danach bewerten, wie wir mit den Schwächsten in der Gesellschaft umgegangen sind.“

Emmaus-Gründer Karl Rottenschlager, Baumeister Franz Kerndler (Geschäftsführer des Bauunternehmens Sandler-Bau), Soziallandesrätin Barbara Schwarz, Emmaus-Obmann Franz Angerer.
 

Verona – St. Pölten, 06.05.2013 (dsp) „Wir sind auf dem Weg in eine Periode, in der die Beziehungen unter den Menschen verwildern.

Vertreter der österreichischen Emmausgemeinschaften beim Treffen in Verona
 

St. Pölten, 22.12.2012 (dsp) Die Emmausgemeinschaft St. Pölten bietet am 24. Dezember ein Weihnachtsfest in Gemeinschaft für Menschen aus St.

 

St. Pölten, 30.10.2012 (dsp) Wie man in geschichtlichen Zeiten mit dem Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit umgegangen ist, das zeigt ein ein Lehrpfad der Emmausgemeinschaft im St.

 

St. Pölten, 09.10.12 (dsp) Beim Herbstfest der Emmausgemeinschaft St.

 

St. Pölten, 14.09.12 (dsp) „Ohne die Emmaus-Gemeinschaft wäre ich vielleicht nicht mehr am Leben.“ Das ist eine der Rückmeldungen, die der legendäre Gründer der Emmaus-Gemeinschaft St.

 

Sozialminister Rudolf Hundstorfer wies bei einem Besuch der Emmausgemeinschaft St.

Seiten

Subscribe to RSS - Emmaus