Banner Logo Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung
 
 

Seelsorge

 

Die Referentinnen Angela Pfister (Volkswirtin ÖGB) und Iris Frey (Attac) informierten bei der österreichweiten online-Bundeskonferenz der Kath. ArbeitnehmerInnen Bewegung über intransparente und von massivem Industrielobbying geprägte Verhandlungen, in denen die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen kaum zum Zug kommen. „Der Schutz sozialer Rechte, der Umwelt und des Klimas ohne Ausbeutung muss das vorrangige Ziel künftiger Abkommen sein, damit diese den ArbeitnehmerInnen und der Umwelt dienen“, so Angela Pfister. Das betrifft aktuell das EU-Mercosur-Abkommen, bei dem es entscheidend darauf ankommen wird, ob die österreichischen Bundesregierung am Parlamentsbeschluss mit einer klaren Ablehnung festhält.

 
 

„Gott, der Herr, nahm also den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und hüte“ (Gen 2,15). Erst später, nach dem Sündenfall, weil wir Menschen es offenbar nicht anders verstehen, kam der Satz hinzu: „Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen…“.

Laut einer in einer hiesigen Tageszeitung veröffentlichten Studie erklärten sich 40 Prozent aller in unserem Land Beschäftigten zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz. Vor allem zufrieden mit ihren Vorgesetzten, die mit Lob und Anerkennung nicht sparen. Aber was ist mit den restlichen 60 Prozent?

 

St. Pölten, 29.05.2013 (dsp) Die kirchliche Seelsorge habe einen „zwei-einen“ Auftrag: einerseits zu Jesus Christus hinzuführen und andererseits die „ernsthafte Sorge um das ewige Heil der Menschen“. Dies erklärte der emeritierte Freiburger Ordinarius für Pastoraltheologie Hubert Windisch bei einem Vortrag zur „Zukunft der Seelsorge“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. „Gerät dieser Auftrag aus dem Blick, entsteht seelsorgliche Wichtigtuerei“, so Windisch. Die Folge solcher „Bläh-Pastoral“ seien „geschickte Versuche der Täuschung und medienwirksame Aufrufe zum Ungehorsam“.

Weihbischof Leichtfried, Prof. Windisch, Rektor Kreiml
 

Amstetten, 16.04.2013 (dsp) Der Amstettner Priester Herbert Reisinger feiert am 16. April seinen 40. Geburtstag.

 

St. Pölten, 06.03.2013 (dsp) „Achtsamkeit“ sei derzeit in aller Munde und habe „Hochkonjunktur“ in christlichen Traditionen und östlichen Religionen, sagte P.

 

St. Pölten, 22.02.2013 (dsp) Zur österreichischen Krankenhausseelsorge-Tagung werden vom 5. bis 6. März 200 haupt- und ehrenamtliche katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger im St.

 
 

Blinde aus fast allen Bundesländern und aus Deutschland entdeckten mit ihren Begleitern die Stadt Graz und ihre Umgebung.

 

Pro unfallfreiem Kilometer einen Zehntel-Cent für ein Missions-Auto: Bei der Christophorus-Sammlung am 22. Juli werden Autofahrer um ein Zeichen der Solidarität mit den Ländern des Südens gebeten.

 

Seit dem Wirken Johannes Boscos (1815-1888) sind die 16.300 Salesianer Don Boscos ihrem Auftrag treu geblieben: Sie tragen dazu bei, damit das Leben junger Menschen gelingt. Am 31.

Seiten

Subscribe to RSS - Seelsorge